Peugeot 207 99G: Sauber gemacht?!

Ein Blitz! Ich schrecke zusammen und sehe einen Starenkasten vorbeifliegen. War ich etwa zu schnell? Der Blick auf den Tacho bestätigt die Befürchtung. Peinlich! Weil ich in einem Auto sitze, das „sparsame und verantwortungsbewusste Mobilität“ verspricht, nämlich im neuen Peugeot 207 99G, seines Zeichens CO2 Meister. Das Auto für ein gutes, reines Gewissen, welches ich jetzt auch gerne hätte: Denn bei meinem Peugeot handelt es sich um einen Testwagen und ich bin erst zwei Kilometer damit gefahren. Wie sieht das denn später beim Rapport aus? Fahrzeug abgeholt: 11:31 Uhr. Beim Rasen ertappt worden: 11:34 Uhr … wie konnte das passieren?


Peugeot sagt: Der 99G bietet 100% für die Umwelt. Und trotzdem 100% Fahrspaß. Das ist eine seltene Kombination. Handelt es sich dabei nur um eine provokante Behauptung intelligenter Werbestrategen oder steckt mehr dahinter? Peugeots Maßnahmen zur CO2-Reduzierung sprechen jedenfalls für sich. Wir erinnern uns: Kohlenstoffdioxid ist ein farb- und geruchloses Gas, das bei der Verbrennung kohlenstoffhaltiger Brennstoffe entsteht, die Atmosphäre verändert und zum negativen Klimawandel beiträgt. Je weniger CO2 ausgestoßen wird, desto besser. Der 99G ist ein positives Beispiel für Sparsamkeit: Wie sein Name schon verrät, emittiert der Wagen 99 Gramm CO2 pro Kilometer…

Neugierig geworden? Dann gleich weiter lesen..! Den ganzen Artikel gibt’s im kostenlosen PDF Magazin SPRIT unter www.sprit-magazin.de > Direkter Link zur PDF Ausgabe März 2010 (3.6 MB, bitte erst vollständig laden lassen!) (Bilder: Peugeot, Nord / Text: J. Nord)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: