News: Lexus LFA Klassensieg auf dem Nürburgring

LEXUS und das GAZOO Racing Team haben beim ADAC 24h-Rennen am Nürburgring mit dem LFA die Wertung in der Klasse SP 8 für seriennahe Fahrzeuge ab vier Liter Hubraum gewonnen. Im Gesamtklassement belegte das von Champions der japanischen Super-GT Rennserie gefahrene Auto den 18. Platz und erzielte über weite Strecken des Rennens Rundenzeiten im Bereich der Top-10-Autos. Der schnellste Turn gelang in 8:55,934 Minuten, entsprechend einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 170,47 km/h.

Nach dem Start konnten beide LFA ihre Positionen deutlich verbessern und zunächst bis auf die Positionen 14 und 18 vorfahren. Während der Nacht fiel der Rennwagen mit der Startnummer 50 wegen einer Reihe kleinere Elektronikprobleme auf Position 80 zurück. Die Crew kämpfte sich dann im Laufe des Sonntagmorgens Stück für Stück zurück in die Spitzengruppe. Am LFA des deutschen Fahrertrios Hahne/Krumbach/Lotterer mussten während der Nacht in Folge eines Ölpumpendefekts tiefergehende Reparaturen durchgeführt werden, deswegen fiel das Fahrzeug aus der Gesamtwertung.

Die am Nürburgring eingesetzten LFA Rennwagen unterscheiden sich nur in wenigen Bereichen vom tatsächlichen Serienprodukt. So stimmen Motor, Getriebe und Karosserie mit der Serienversion überein. Für den Renneinsatz wurden lediglich die Schaltzeiten des sequenziellen Getriebes gegenüber dem Serienmodell noch einmal leicht verkürzt. Die weiteren Unterschiede wie z.B. der feste Heckflügel oder die Bereifung ergeben sich aus den Vorschriften des Reglements. (Bild & Text: Redaktion, Lexus. http://www.lexus.de)

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: